Accesskeys

MICHAEL EMMENEGGER: Analyse und Management von sozialen Prozessen
Briefkopf: Michael Emmegger
Fachgebiet

Fachgebiet

Unser Fachgebiet ist die sozial nachhaltige Gemeinde- und Stadtentwicklung. Mit sozialwissenschaftlichem Blick analysieren wir gesellschaftliche Verhältnisse und verbinden dieses Wissen mit den Disziplinen der räumlichen Planung. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Gemeinwesen mit seinen unterschiedlichen Akteuren. Wir zeigen auf, welche Funktionen die Räume und Orte in einer Stadt oder Gemeinde haben, wie Menschen Orte prägen und wie die räumlichen Verhältnisse diese in ihrem täglichen Leben beeinflussen.

Wir unterstützen Sie zum Beispiel dann, wenn es gilt Leitbilder und Nutzungspläne zu formulieren, Stadt- oder Gemeindezentren zu stärken, bestehende Quartiere weiter zu entwickeln oder soziale Netzwerke zu festigen und Integrationsprozesse zu lancieren. Dabei beziehen wir die Akteure vor Ort mit ein und berücksichtigen politische, gesellschaftliche und räumliche Faktoren.

Profis sind wir bei allen Themen der Partizipation in Planungs- oder Entwicklungsprozessen. Wir wenden unterschiedliche Techniken beim Einbezug der Akteure an und entwickeln für jedes Vorhaben ein massgeschneidertes Methodensetting. Auch verfügen wir über einen reichen Erfahrungsschatz in der Moderation von grossen Gruppen und in der Konzeption der dazugehörigen Veranstaltungen. Gerne zeigen wir Ihnen auf, wie Partizipation die Qualität der Ergebnisse erhöht und Vorhaben tragfähiger macht. Immer wieder erleben wir, wie das durch Partizipation neu gewonnene Vertrauen unter den Akteuren auch einen Kulturwandel anstösst.

Ausgesuchte Publikationen

"Partizipation – Arbeitshilfe für die Planung von partizipativen Prozessen bei der Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums." Eine Publikation von ZORA (Zentrum öffentlicher Raum), Schweizerischer Städteverband, Bern, 2016. AutorInnen: Dorin Kaiser, Isabelle Rihm, Tanja Klöti und Matthias Drilling. Fachliche Mitarbeit: Michael Emmenegger. (Download PDF, 7.3 MB) (Link zum Projekt)

"Innenverdichtung als sozialer Prozess – Erfahrungen aus der Schweiz zum gemeinsamen Planen." Vortrag im Rahmen der Energie Lounge 2015 – Spezial: "Was von Planung übrig bleibt. Dichte: Vom konstruktiven Umgang mit Widerständen," Wolfurt, 30. September 2015. Veranstalter: Energieinstitut Vorarlberg, Dornbirn. (Link zur Tagung) (Link zum Video)

"Quartierentwicklung Pratteln." Der Film über das Projet urbain in Pratteln gibt einen Einblick in den Arbeitsalltag nachhaltiger Quartierentwicklung. Konzept und Texte: Michael Emmenegger und Nico Scholer, Regie, Dreh und Schnitt: Roy Buschbaum, Strengelbach, 2015. (Link zum VideoLink zur e-Dokumentation)

"Gemeinsam zum neuen Kornmarkt! Beispielhafte Bürgerbeteiligung für die Neugestaltung des öffentlichen Raumes im Zentrum von Bregenz." Michael Emmenegger, Wolfgang Pfefferkorn, Zürich und Wien, 2012 (Download PDF, 435 KB)

"Engagiert für's Quartier. Die Geheimnisse der Bürgerbeteiligung - praxisnah gelüftet."  Vortrag im Rahmen der Tagung "Enkeltaugliche Quartiere - energieautonom und mehr", Hohenems, 14. Juni 2012. Veranstalter: Internationales Rheintalforum, Vision Rheintal, Voralberg. (Link zur Tagung) (Link zum Video)

"Wie Planungsprozesse im Sinne des Gemeinwohls gelingen können." Interview in vorum (1/2012), S. 8-9. (Download PDF, 1.2 MB)

"Mehr Platz für Jugendliche in Städten." Michael Emmenegger, Dagmar Grimm-Pretner, Wien, 2000 (Download PDF, 45 KB)

Adresse